Lahr: Heiteres aus Deutschland und der übrigen Welt

Am Donnerstag, 27. August, lädt die Mediathek Lahr zu einer schauspielerischen Lesung mit Bruno Thost und Katja Thost-Hauser ein. Mit witzigen und hintersinnigen Texten.

Bruno Thost und Katja Thost-Hauser bieten am Donnerstag literarische Nahrung für die Seele in Lahr. Lohnenswert. Foto: Stadt Lahr

(PP) – Nein, das Kulturprogramm des Sommers ist noch nicht vorbei. Das ist der Sommer ja schließlich auch noch nicht, auch, wenn sich es momentan alles eher Richtung Herbst anfühlt. Doch am Donnerstag, den 27. August, können Sie in Lahr nochmal richtig entspannt die Seele baumeln lassen. Denn Katja Thost-Hauser und Bruno Thost werden ein literarisches Feuerwerk abbrennen, bei dem man lachen und auch mal die Stirn runzeln kann. Nahrung für die Seele also.

Die Texte, die von den beiden gelesen und gespielt werden, stammen aus so illustren Federn wie der von Loriot, Kurt Tucholsky, Jo Hanns Rösler, Erich Sedlak, Hugo Wiener, Ephraim Kishon und etlichen anderen. Wobei die Auswahl der Autoren schon zeigt, wes Geistes Kind die beiden sind…

Burgschauspieler Bruno Thost gehört zu den Großen seines Fachs und seine Tochter Katja Thost-Hauser schlägt ihrem Vater nach. Wobei Bruno Thost eine sehr innige Beziehung zur Regio hat – er ging in Lahr zur Schule, ist seit 2009 Intendant der Seelbacher Freilichtspiele und trat in der Region auch schon mehrfach zusammen mit seiner Tochter auf. Also ein Heimspiel.

In Seelbach gastieren sie dieses Jahr bei den Seelbacher Freilichtspielen übrigens mit „Sissi“, der Liebesgeschichte der kleinen und ungestümen bayerischen Prinzessin Elisabeth und des mächtigen österreichischen Kaisers Franz. Wobei man sich da allerdings anstrengen muss, in die Preisklasse eines Bully Herbig zu kommen…

Die Lesung beginnt am Donnerstag in der Mediathek Lahr um 19 Uhr – kommen und genießen Sie!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Copyright © Eurojournaliste