Le TOP3 de la semaine – die TOP3 der Woche

Jeden Sonntag finden Sie hier die TOP3 der Artikel der letzten Woche! Vous trouvez ici tous les dimanches, le TOP3 de nos articles de la semaine !

Die TOP3 der Woche - les TOP3 de la semaine ! Foto: Bermicourt / Wikimedia Commons / CC-BY-SA 4.0int

(Réd) – TOP3 – Après les attentats d’Arras et de Bruxelles, on se rend compte du nombre énorme de « dormeurs » potentiels dans les pays européens. En France et en Allemagne, les services dénombrent plus de 40.000 islamistes potentiellement dangereux. En vue du côté presque « artisanal » » des derniers attentats, il est à craindre que d’autres « dormeurs » se réveillent.

Nach den Attentaten von Arras und Brüssel merkt man plötzlich, dass sich enorm viele potentielle „Schläfer“ in Europa aufhalten. Alleine in Frankreich und Deutschland geben die Behörden die Zahl potentieller islamistischer Täter mit über 40.000 an. Wenn man sieht, wie „amateurhaft“ die letzten Attentate durchgefuhrt wurden, muss man befürchten, dass weitere „Schläfer“ aufwachen.

Vers l’article / zum Artikel : LIEN/LINK

TOP2 – C’était l’une des rares bonnes nouvelles de la semaine. Après avoir été détenue et retenue pendant 4 ans de manière arbitraire en Iran, la scientifique franco-iranienne Fariba Adelkhah a pu enfin regagner la France. Un grand merci à notre rédacteur Jean-Marc Claus qui, pendant ces 4 ans, avait publié tous les 16 du mois, un article sur l’évolution du dossier de Fariba Adelkhah ou sur l’Iran. Bienvenue à la maison, Fariba Adelkhah !

Das war eine der wenigen guten Nachrichten in dieser Woche. Nachdem sie 4 Jahre lang willkürlich im Iran festgehalten und eingesperrt war, konnte die franko-iranische Wissenschaftlerin Fariba Adelkhah endlich nach Frankreich zurückkehren. Ein riesiges Dankeschön an unseren Redakteur Jean-Marc Claus, der in diesen 4 Jahren jeden 16. des Monats einen Artikel über die Entwicklung der Situation von Fariba Adelkhah oder den Iran geschrieben hat. Herzlich willkommen daheim, Fariba Adelkhah!

Vers l’article / zum Artikel : LIEN/LINK

TOP1 – La première place va, surprise, à une article qui date d’il y a 8 ans et qui revient régulièrement dans notre « Hitparade » – un article en langue allemande, qui explique qu’il n’est pas indiqué de prendre le train en France sans avoir acheté un billet. Pourquoi cet article revient si souvent à la surface, franchement, on l’ignore. Mais il est là…

Der erste Platzz geht wieder einmal, Überraschung, an einen Artikel, der 8 Jahre alt ist und trotzdem immer wieder in unserer „Hitparade“ auftaucht – ein Artikel auf Deutsch, der erklärt, warum es nicht ratsam ist, in Frankreich ohne gültiges Ticket Zug zu fahren. Warum dieser Artikel so häufig wieder auftaucht, das wissen wir nicht. Aber er ist da…

Vers l’article / zum Artikel : LIEN/LINK

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Copyright © Eurojournaliste