Samstagabend in Baden-Baden

Das Konzert des momentan wohl weltbesten Pianisten Lang Lang riss das Publikum in Baden-Baden zu Standing Ovations hin. Ein Abend, den das Publikum nicht vergessen wird.

Standing Ovations für den wohl weltbesten Pianisten Lang Lang in Baden-Baden... Foto: © Michael Bode

(Marco Pontes) – Es gibt viele gute und sogar sehr gute Pianisten. Es gibt auch eine Handvoll sensationell guter Pianisten. Aber es gibt nur einen Lang Lang, wie das Publikum am Samstagabend im Festspielhaus zu Baden-Baden einmal mehr feststellen konnte. Die Leichtigkeit, die Sensibilität und die Geschwindigkeit, mit der Lang Lang die Tasten anschlägt, ist unglaublich und das „Genie am Flügel“ begeisterte das fachkundige Publikum vor ausverkauftem Haus.

Der 1982 im Nordosten Chinas, in Shenyang geborene Lang Lang, ist ein musikalischer Wanderer zwischen den Welten und den Epochen. Sein Verständnis der großen europäischen Klassiker von Bach bis Dubussy, von Schumann bis Maurice Ravel, ist unglaublich für einen Musiker, der aus einem anderen Kulturkreis stammt.

Doch Lang Lang ist ein neugieriger Künstler, der sich auch in ganz anderen Genres amüsiert, wie seinen Interpretationen von Filmmusiken aus der Disney-Schmiede oder, wie am Samstagabend bei der Zugabe, die „Romance sans paroles“ und „Rainbow Connection“ aus dem Film „The Muppets Movie“. Und was immer er auf die Tastatur bringt, ist Weltklasse, was das Publikum in Baden-Baden mit einer Standing Ovation belohnte.

Wer diesen Konzertabend verpasst hat, muss sich nur begrenzt grämen, denn Lang Lang kommt in diesem Jahr noch einmal in die Region. Am 5. Juni tritt der Ausnahme-Pianist ein weiteres mal im Straßburger Palais des Congrès im Saal Erasmus auf, wobei dringend empfohlen wird, sich schnell noch ein Ticket zu besorgen, denn auch dieses Konzert wird ausverkauft sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Copyright © Eurojournaliste